Biography

Photo: Emelie Kroon

🇬🇧 David Todd is Studienleiter and Kapellmeister at Mainfranken Theater Würzburg, a post he began in January 2021. This season he made his debut conducting the Philarmonisches Orchester Würzburg in Bellini’s i Capuleti e i Montecchi, for which he was praised by Der Opernfreund for  ‘conducting full of colour and spirit, savouring every beat, every note and infecting the orchestra with his joy in the score, as well as the singers on stage.’ 

He also drew attention across Germany when he stepped in at the piano to replace the orchestra in the premiere of Janáček’s Opera The Makropulos Case in Würzburg. David was previously Assistant Chorus Master and Répétiteur at Staatstheater Darmstadt, Germany, where he worked on productions of Puccini’s Turandot, Beethoven’s Fidelio, Donizetti’s Lucia di Lammermoor and Turnage’s Twice Through the Heart among others, and conducted the Staatsorchester in various concerts. 

Originally from Solihull, England, David was trained at Oxford University, the Royal Academy of Music, and the Royal Conservatoire of Scotland, where he was répétiteur at the Alexander Gibson Opera School and a recipient of the James Geddes Award. He has worked for Opera Holland Park, London (Chorus Master, Isabeau), and was répétiteur for a special revival of Mark-Anthony Turnage’s Greek at the Arcola Theatre as well as working with many other opera companies in the UK. 

While in London, David worked on and developed mixed arts events with venues such as the Southbank Centre, Courtauld Gallery and Morley College, where he conducted the resident choirs. He also directed the innovative chamber choir Myriad for three seasons. Other highlights have included working as Chorus Master for the Warsaw Philharmonic Orchestra in a performance of Beethoven’s Ninth Symphony, performing alongside concert pianist Murray Perahia, participating in workshops with artists such as Malcolm Martineau and Simon Keenleyside, and conducting the Brentwood Philharmonic Orchestra. David also participated in the prestigious Solti Accademia based in Venice. 

David is active as a recitalist and accompanist on the organ and piano, with recent performances including Lied concerts with tenor Michael Pegher, Handel’s Organ Concerto in G Minor with the Kings Chamber Orchestra and recitals of Messiaen’s complete organ suite La Nativité du Seigneur. He is an Associate of the Royal College of Organists (ARCO).

In 2020, David began his blog ‘Opera with a Hot Toddy’ where he invites colleagues and friends from the opera world to discuss their work over a drink. His first book, covering the history of his family in India and Fiji, was printed in 2021 and can be ordered via the contact form. 

 

🇩🇪 Der Brite David Todd ist Studienleiter und Kapellmeister am Mainfranken Theater Würzburg, eine Stelle, die er im Januar 2021 antrat. In dieser Spielzeit gab er sein Debüt als Dirigent des Philharmonischen Orchesters Würzburg in Bellini i Capuleti e i Montecchi, wofür er vom Der Opernfreund gelobt wurde:

‘Der junge Brite überrascht mich mit einem Dirigat voller Farben und Esprit, scheint jeden Takt, jede Note auszukosten und steckt mit seiner Freude an der Partitur das Orchester ebenso an wie Sänger auf der Bühne.’          

Deutschlandweites Aufsehen erregte er auch, als er bei der Uraufführung von Janáčeks Oper Die Sache Makropulos in Würzburg anstelle des Orchesters am Klavier einsprang. Zuvor war David Todd Stellvertretender Chordirektor und Korrepetitor am Staatstheater Darmstadt, wo er u.a. bei Produktionen von Puccinis Turandot, Beethovens Fidelio, Donizetti Lucia di Lammermoor und Turnages Twice Through the Heart mitwirkte und das Staatsorchester in verschiedenen Konzerten dirigierte.

Ursprünglich aus Solihull, England, David Todd wurde an der Universität Oxford, der Royal Academy of Music und dem Royal Conservatoire of Scotland ausgebildet, wo er Korrepetitor an der Alexander Gibson Opera School war und mit dem James-Geddes Preis ausgezeichnet wurde. Er arbeitete für die Opera Holland Park, London (Chordirektor, Isabeau), und war Korrepetitor für eine spezielle Wiederaufnahme von Turnages Greek am Arcola Theatre.

Während seines Aufenthaltes in London arbeitete David Todd an Veranstaltungen mit gemischten Künsten und entwickelte diese mit Veranstaltungsorten wie dem Southbank Centre, der Courtauld Gallery und dem Morley College, wo er die ansässigen Chöre dirigierte. Außerdem leitete er drei Spielzeiten lang den innovativen Kammerchor Myriad.

Weitere Höhepunkte waren die Arbeit als Chorleiter für die Warschauer Philharmoniker bei einer Aufführung von Beethovens Neunter Symphonie, Auftritte an der Seite des Konzertpianisten Murray Perahia, die Teilnahme an Workshops mit Künstlern wie Malcolm Martineau und Simon Keenleyside und das Dirigieren des Brentwood Philharmonic Orchestra. David nahm auch an der renommierten Solti Accademia mit Sitz in Venedig teil.mmmmmmmDavid Todd is als Rezitalist und Begleiter an Orgel und Klavier tätig. Zu seinen Auftritten gehören Liedkonzerte mit Tenor Michael Pegher und Rezitale von Messiaen kompletter Orgelsuite La Nativité du Seigneur. Er ist ein Associate des Royal College of Organists (ARCO).

Jahr 2020 begann David sein Blog ‘Opera with a Hot Toddy’, in dem er Kollegen und Freunde aus der Opernwelt einlädt, bei einem Drink über ihre Arbeit zu diskutieren. Sein erstes Buch, das die Geschichte seiner Familie in Indien und Fidschi beschreibt, wurde 2021 gedruckt und kann über das Kontaktformular bestellt werden.