Biography

David Todd is Répétiteur and Assistant Chorus Master at Staatstheater Darmstadt, Germany. This 2019-2020 season he will be working on productions of Puccini’s Turandot, Beethoven’s Fidelio, Donizetti’s Lucia di Lammermoor and Turnage’s Twice Through the Heart, amongst many others, as well as making his conducting debut for the theatre in September. 

David was trained at Oxford University, the Royal Academy of Music, and the Royal Conservatoire of Scotland, where he was répétiteur at the Alexander Gibson Opera School and a recipient of the James Geddes Award. He has worked for Opera Holland Park, London (Chorus Master, Isabeau), and was recently répétiteur for a special revival of Mark-Anthony Turnage’s Greek at the Arcola Theatre, which will return with English Touring Opera in 2020. 

David holds the post of Guest Conductor of the choir of Turku Cathedral, Finland, has worked for the Swiss-Italian Conservatoire in Switzerland, and as Associate Répétiteur for the Lyric Opera Studio in Weimar, Germany. While in London, he worked on and developed mixed arts events with venues such as the Southbank Centre, Courtauld Gallery and Morley College, where he conducted the resident choirs. He also directed the innovative chamber choir Myriad for three seasons. 

Other highlights have included working as Chorus Master for the Warsaw Philharmonic Orchestra in a performance of Beethoven’s Ninth Symphony, performing alongside concert pianist Murray Perahia, participating in workshops with artists such as Malcolm Martineau and Simon Keenleyside, and conducting the Brentwood Philharmonic Orchestra. David also participated in the prestigious Solti Accademia based in Venice. 

David is active as a recitalist and accompanist on the organ and piano. Performances include Handel’s Organ Concerto in G Minor with the Kings Chamber Orchestra and recitals of Messiaen’s complete organ suite La Nativité du Seigneur. He is an Associate of the Royal College of Organists.

In 2020, David began his blog ‘Opera with a Hot Toddy’ where he invites colleagues and friends from the opera world to discuss their work over a drink. 


Der Brite David Todd ist Korrepetitor und Stellvertretender Chordirektor am Staatstheater Darmstadt, Deutschland. In der Spielzeit 2019-2020 wird er an Produktionen von Puccinis Turandot, Beethovens Fidelio, Donizettis Lucia di Lammermoor und Turnage’s Twice Through the Heart arbeiten und im September sein Dirigierdebüt am Theater geben. 

David wurde an der Universität Oxford, der Royal Academy of Music und dem Royal Conservatoire of Scotland ausgebildet, wo er Korrepetitor an der Alexander Gibson Opera School war und mit dem James-Geddes-Preis ausgezeichnet wurde. Er arbeitete für die Opera Holland Park, London (Chorus Master, Isabeau), und war kürzlich Korrepetitor für eine spezielle Wiederaufnahme von Mark-Anthony Turnages Griechisch am Arcola Theatre, die mit der English Touring Opera im Jahr 2020 zurückkehren wird. 

David ist Gastdirigent des Chors der Kathedrale von Turku, Finnland, und arbeitete für das Schweizerisch-Italienische Konservatorium in der Schweiz sowie als stellvertretender Korrepetitor für das Lyric Opera Studio in Weimar, Deutschland. Während seines Aufenthaltes in London arbeitete er an Veranstaltungen mit gemischten Künsten und entwickelte diese mit Veranstaltungsorten wie dem Southbank Centre, der Courtauld Gallery und dem Morley College, wo er die ansässigen Chöre dirigierte. Außerdem leitete er drei Spielzeiten lang den innovativen Kammerchor Myriad. 

Weitere Höhepunkte waren die Arbeit als Chorleiter für die Warschauer Philharmoniker bei einer Aufführung von Beethovens Neunter Symphonie, Auftritte an der Seite des Konzertpianisten Murray Perahia, die Teilnahme an Workshops mit Künstlern wie Malcolm Martineau und Simon Keenleyside und das Dirigieren des Brentwood Philharmonic Orchestra. David nahm auch an der renommierten Solti Accademia mit Sitz in Venedig teil. 

David ist als Rezitalist und Begleiter an Orgel und Klavier tätig. Zu seinen Auftritten gehören Händels Orgelkonzert in g-Moll mit dem Kings Chamber Orchestra und Rezitale von Messiaens kompletter Orgelsuite La Nativité du Seigneur. Er ist ein Associate des Royal College of Organists (ARCO).

Im Jahr 2020 begann David sein Blog “Opera with a Hot Toddy”, in dem er Kollegen und Freunde aus der Opernwelt einlädt, bei einem Drink über ihre Arbeit zu diskutieren.